SO SCHÜTZEN SIE DIE WÄNDE BEIM BEWEGEN in Zürich

Wenn es um den Umzugstag geht, hängen Ihre größten Sorgen wahrscheinlich mit einem Vorfall zusammen, der Ihre Sachen oder das Haus betrifft, in das Sie an diesem Tag umziehen. Dies liegt daran, dass Möbel und schwere Gegenstände häufig gegen Ihre Wände stoßen und ein bereits verkauftes Haus beschädigen können. Umzug, wie schützt man Böden und Wände? Auf der anderen Seite können Sie sich Sorgen über Schäden an den Wänden Ihres neuen Hauses machen, die Sie gerade gekauft haben, sowie über Arbeit und Geld, die für Reparaturen ausgegeben würden. Die gute Nachricht ist, dass Sie Vorsichtsmaßnahmen treffen können, um die Wahrscheinlichkeit von Schäden erheblich zu verringern. Überlegen Sie, wie Sie Ihre Wände während Ihres Umzugs am besten schützen können.

Schützen Sie Ihre Wände

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihre Wände während des Umzugs zu schützen. Der einfachste Weg, um zu beginnen, besteht darin, sicherzustellen, dass jeder das richtige Outfit trägt, Ketten, große Reißverschlüsse und große Ringe zu entfernen, um zu verhindern, dass etwas an einer zerbrechlichen Oberfläche reibt. Umzug, wie schützt man Böden und Wände? Wickeln Sie die Gegenstände, die Sie bewegen möchten, mit geeignetem Kunststoff, Schrumpffolie, Polsterung und weichen Stoffen ein, um eine Beschädigung Ihrer Wände zu vermeiden, wenn etwas sie erneut reibt.

Wenden Sie sich dann an Ihre Umzugsfirma in Chicago oder suchen Sie sich Ihre eigenen Vorräte, mit denen Sie die Wände vor dem Umzug abdecken können. Sie werden feststellen, dass Pappe oder Masonite eine großartige Lösung zum Schutz von Wänden ist. Umzug, wie schützt man Böden und Wände? Sie können auch Möbelkissen ausprobieren, insbesondere auf Treppen oder unter Geländern, da diese leicht aufzuhängen und zu drapieren sind. Eine andere Möglichkeit, Ihre Wände während des Umzugs zu schützen, besteht darin, sie mit Falltüchern abzudecken, um Kratzer während des Umzugs zu vermeiden.

Scharfe Ecken benötigen zusätzliche Polsterung, um Markierungen an den Wänden zu vermeiden, wenn Sie Dinge wie den Bettrahmen oder den Kleiderschrank bewegen. Erwägen Sie andere Optionen wie Pappe, Holzbretter oder Luftpolsterfolie, um Wände in engen Räumen zu schützen. Umzug, wie schützt man Böden und Wände? Sogar die braunen Papiertüten an den Wänden funktionieren und sparen Geld, wenn Sie sie bereits haben. Stellen Sie sicher, dass sich jeder die Zeit nimmt, schwere oder sperrige Möbel zu bewegen, insbesondere wenn Sie durch Türen gehen. Sie müssen die Bereiche messen, durch die Sie sie führen, und über eine ausreichende Anzahl von Movern verfügen, um schwere und sperrige Gegenstände bewegen zu können.

Manchmal besteht der beste Angriffsplan darin, etwas auseinanderzunehmen und die richtige Ausrüstung zu verwenden, um den Bewegungsprozess zu unterstützen. Umzug, wie schützt man Böden und Wände? Stellen Sie sicher, dass Gegenstände, die rutschig sein können, nicht schmutzig oder nass sind, damit sie nicht herunterfallen oder verrutschen, wie z. B. Küchengeräte, und legen Sie zerbrechliche Gegenstände vorzeitig weg. Stellen Sie als nächstes sicher, dass Ihr Weg frei von Schmutz, Teppichen und Teppichen ist. Vergessen Sie nicht Ihre Teppiche und Böden

Kunststoffschutzböden beim Bewege

Möglicherweise haben Sie vergessen, sich um Ihre Teppiche und Böden zu kümmern. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Teppiche mit einer selbstklebenden Kunststoffbeschichtung versehen haben, um schmutzige Schuhe, Risse oder Verschüttungen zu vermeiden, und schützen Sie dann die Holzböden mit Pappe oder Filz, um Dellen oder Kratzer zu vermeiden. Umzug, wie schützt man Böden und Wände? Sie können auch Laufbänder auf harten Böden und Masonite-Dielen auf Teppichen verwenden. Während Sie sich möglicherweise mehr mit dem Schutz Ihrer Haushaltsgegenstände befassen und nicht mehr Geld für den Schutz Ihrer Wände und Böden ausgeben möchten, sollten Sie diesen Aspekt genauer betrachten.

Berücksichtigen Sie den Kostenunterschied zwischen dem Hinzufügen von Sicherheitsmaßnahmen in dem Haus, das Sie verlassen, und dem Haus, in das Sie einziehen, und den Kosten für die Reparatur von Wänden, Teppichen oder Fußböden. Der Schutz Ihres Hauses kann eine der besten Investitionen sein, die Sie für Ihren nächsten Schritt tätigen können. Umzug, wie schützt man Böden und Wände? Verwenden Sie diese Tipps, um sich auf Ihren Umzug vorzubereiten, damit Sie danach keine Reparaturkosten zahlen müssen. Wenn Sie ein gemietetes Haus oder eine gemietete Wohnung verlassen und die Böden zerkratzt, abgebrochen oder verbeult sind oder andere Teile der Residenz beschädigt sind, erhalten Sie möglicherweise Ihre Kaution nicht zurück und müssen für notwendige Reparaturen bezahlen. wegen Fahrlässigkeit.

Außerdem senkt eine Beschädigung des Äußeren Ihres Eigenheims den Verkaufspreis dieses Eigenheims, und auch hier müssen Sie die Reparaturkosten wahrscheinlich aus eigener Tasche bezahlen. Ebenso sind zerstörte Böden im neuen Haus oder in der neuen Wohnung während des Einzugsprozesses sicherlich ein schlechter Weg, um die Zeit nach dem Einzug zu beginnen. Umzug, wie schützt man Böden und Wände? Unabhängig davon, wie Sie die Situation betrachten, ist eines glasklar: Sie müssen wissen, wie Sie den Boden beim Bewegen am besten schützen können.

Ein Umzug ist bereits sehr teuer, und Böden, die durch unsachgemäßes oder gefährliches Bewegen schwerer Möbel beschädigt wurden, erhöhen nur das Familienbudget. Seien Sie proaktiv und vermeiden Sie kostspielige Sachschäden während Ihres Umzugs. Umzug, wie schützt man Böden und Wände? Es gibt 12 bewährte Bodenschutz-Tipps, die Ihnen helfen

Schützen Sie den Boden beim Bewegen.

Warum sollten Sie sich beim Umzug um den Bodenschutz kümmern?

Es ist offensichtlich, dass beschädigte Böden – ob Hartholz, Fliesen, Laminat, Vinyl oder Teppich – eine Art von Sachschaden sind, der sich für Sie als zu kostspielig erweisen kann. Umzug, wie schützt man Böden und Wände?