Bern dank seiner Velo-Offensive in Führung

Der Hauptpreis des PRIX VELO Infrastruktur 2020 geht an die Stadt Bern für ihre Radverkehrsoffensive. Nicht zu übertreffen ist die Westschweiz, wo der Kanton Freiburg, die Gemeinden Prilly/Renens und die Stadt Genf mit einem Anerkennungspreis ausgezeichnet wurden. Der Preis geht auch an ein Projekt, das in der Agglomeration Chur durchgeführt wurde. Überzeugt vom mehrjährigen Fahrradförderungsprogramm der Stadt Bern vergibt die Jury des VELO-Infrastruktur 2020-PREISES den Hauptpreis von 10’000 Franken an die Stadt Bern. Matthias Aebischer, Präsident von PRO VELO Schweiz, begründet den Entscheid der Jury wie folgt: « Die Stadt Bern nimmt bei der Förderung des Velos in der Schweiz eine Vorreiterrolle ein. Ihre Fahrradoffensive ist vom nordischen Modell inspiriert, das darauf abzielt, dass die gesamte Bevölkerung bequem und sicher mit dem Fahrrad reisen kann ».

Die Infrastruktur des PRIX VELO wird durch das Bundesamt für Strassen (ASTRA), Velosuisse und Velopa unterstützt.

Die Stadt Bern will « Velolandhauptstadt der Schweiz » werden und bis 2030 den Anteil der Velos auf 20% steigern. Im Vergleich dazu waren es 2010 noch 10%. Der Schweizer Durchschnitt liegt bei 8%. Um dies zu erreichen, ist sie auf eine attraktive, sichere und kontinuierliche Radverkehrsinfrastruktur angewiesen. Die bisher umgesetzten Maßnahmen bestehen aus einer ausgewogenen Mischung komplexer Entwicklungen (z. B. der Bau eines neuen Gebäudes mitten in der Stadt). Zu den zu ergreifenden Maßnahmen gehören die Schaffung von Fahrradautobahnen oder Umgehungsstraßen um Bushaltestellen sowie leicht umsetzbare Sofortmaßnahmen (z. B. Bau von Fahrradautobahnen oder Umgehungsstraßen um Bushaltestellen) und leicht umsetzbare Sofortmaßnahmen (z. B. Schaffung eines Fahrradweges oder einer Bushaltestelle). Verbreiterung oder Rotfärbung der Radwege). Die Jury begrüßt insbesondere die hohe Qualität aller Projekte und ist beeindruckt von der Schnelligkeit, mit der sie umgesetzt werden.

Das Programm der Bundeshauptstadt umfasst auch eine Reihe von Dienstleistungen und Anreizen, darunter das beliebte Velo Bern Selbstbedienungs-Fahrradverleihsystem, spezielle Freizeitbereiche für Fahrräder und Fahrradpumpen.

Pressemitteilung: https://www.pro-velo.ch/de/ueber-uns/aktuelles/artikel/stadt-bern-gewinnt-dank-velo-offensive/